Fachberichte

Der Schwerpunkt und das Gleichgewicht des Pferdes

Balance und Schwerpunkt Das Gebäude des Pferdes ist wie eine Brückenkonstruktion aufgebaut, dessen Skelett von Muskeln, Bändern und Sehnen zusammengehalten wird. Diese Konstruktion beinhaltet eine bestimmte physische Statik, welche die Balance des Pferdes bestimmt. Bemessen wird diese zum Beispiel anhand folgender Balancelinien: Hüftgelenk – Schultergelenk und Hüftgelenk – Halswirbelsäule C5. Der Schwerpunkt des Pferdes richtet …
Weiter lesen

Doppellonge und Arbeit an der Hand

Doppellonge – Ausrüstung – Doppellonge mit UmlenkrollenLongiergurtKappzaum mit zwei seitlichen RingenFahrpeitsche (leicht genug und der Schlag behindert nicht)Warum Umlenkrollen und Kappzaum?Weil sich das Pferd mit einfacher Verschnallung häufig zu tief oder eng macht.Wichtig ist, die Bergauftendenz und Vorwärtsdehnung immer zu erhalten. Doppellonge – Einsatz- Longen gut getrennt haltenSchlaufen in der Hand, die sie am besten …
Weiter lesen

Das Nervensystem des Pferdes

Das sympathische Nervensystem (Flucht+Kampfmodus) – Sympathikus – Es aktiviert bei Einwirkung von Stressreizen alle Notfallfunktionen des Organismus, die diesen in eine erhöhte Handlungsbereitschaft versetzen.So wird der Puls und der Blutdruck erhöht und der Blutglukosespiegel gesteigert, um eine rasch verfügbare Energiequelle zu erschließen.Das sympathisches System ist somit auch für den Stoffwechselhaushalt zuständig.Das baut muskuläre Spannung auf.Der …
Weiter lesen

error: Content is protected !!